Autor:

“Hilfe durch Selbsthilfe” gilt in den meisten Fällen im privaten Alltag und führt oft zu einer Lösung des Problems.
Andererseits ist bei schweren Erkrankungen ein medizinischer Eingriff oder eine drastische Therapie unverzichtbar. Ohne sie können die Überlebenschancen sehr gering sein. Dies ist oft mit der Aufgabe geliebter Gewohnheiten verbunden.
Gleiches gilt für die Geschäftswelt.
Ich finde oft, dass KMU in Schwierigkeiten weder das Know-how noch die Ressourcen haben, um ohne Unterstützung von außen wieder auf Erfolgskurs zu gelangen.

Damit die Unterstützung einer Führungskraft effektiv ist, muss die Geschäftsführung folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Das Verständnis der externen Unterstützung ist unvermeidlich. Eine Verpflichtung sowohl des CEO / Inhabers als auch des GL ist obligatorisch.
  • Gefühl der Dringlichkeit, wenn dringender Handlungsbedarf besteht.
  • Bereitschaft zu verändern, den üblichen Weg zu verlassen und Opfer zu bringen
  • Offen für Neues

Leider musste ich kürzlich erfahren, dass der Eigentümer die Notwendigkeit für meine Unterstützung sah, sich aber beim Geschäftsführer nicht durchsetzen konnte.
Dies brachte mich auf eine verlorene Position. Meine Unterstützung verlief im nirgendwo. Viel Zeit ging ungenutzt verloren.
Ob nach meiner Empfehlung der Austausch des Geschäftsführers ausreicht, ist fraglich. Die Zeit läuft und die finanziellen Mittel sind begrenzt.

->[Interim] Manager hilft Firmen in Not zurück zum Erfolg (Herr R.J.)

Loslegen