Übernahme und Wiederaufbau einer Motorenproduktion nach dem diese Produktion von den Managern verlassen wurde

► Manager: Herr H.-J. G.*
► Industrie: Maschinenbau
► Kunde: Hersteller von Elektromotoren
► Position: Produktionsmanager
► Einsatzort: Suzhou, China
► Zeitraum: 14 Monate
► Umsatz: EUR 1,4 Millionen (2015)
► Mitarbeiter: 36

► Über den Kunden
Der Kunde ist ein weltweit namhafter Hersteller für Elektromotoren und deren Ansteuerung

► Situation
Der Kunde hatte durch den Weggang von seinem Führungsstab von heute auf Morgen keine vernünftige Produktionsführung mehr, kommissarisch übernahm der Generalmanager die Leitung  was aber leider nicht die Probleme löste.

► Herausforderung
•    Zu hohe Lagerbestände durch obsoletes Material und Fehlplanung
•    Begonnene Produktionsaufträge, die durch fehlendes Material aus Deutschland nicht termingerecht fertig gestellt werden konnten
•    Durch Unordnung im Lager wurden Aufträge verschleppt und nicht produziert
•    Chaos überall im Fertigungsbereich
•    Falsch abgestellte und nicht verifizierte Motoren aus Deutschland wurden verspätet oder gar nicht an den Kunden ausgeliefert
•    Es wurden nicht geprüfte und eingestellte Motoren an Kunden versandt (Nachreise um Motoren einzustellen, Austauschmotoren nachsenden und Rücknahmekosten der nicht verifizierten Motoren)
•    Durch falsche oder fehlende Datierung wurden im Kundenlager die Motoren nicht termingerecht ausliefert, somit mussten die Motoren erneut durch die Ausgangskontrolle und mit neuen Kugellagern versehen werden. Diese Kosten konnten an die Kunden nicht weiter gegeben werden, es entstanden dadurch hohe nicht berechenbare Lagerkosten
•    Keine Kontrolle über Garantielaufzeiten. Die Ablage der Seriennummern erfolgte in einem Schuhkarton
•    Kein strukturierter Auftragsannahme-Prozess im Reparatur und Servicebereich. Dadurch kam es zu unkontrollierten Service- und Reparaturarbeiten (oftmals zu Privatabrechnung durch Mitarbeiter)

► Lösung (Erfolg)
Der Kunde verpflichtete unseren Manager für die Umsetzung mit der Leitung der Produktion in dem Werk. Weiter wurden zwei weitere Fertigungslinien im Werk integriert und in Betrieb genommen. Folgende Maßnahmen wurden umgesetzt.

•    Es wurden mehrere neue Mitarbeiter eingestellt und ausgebildet.
•    Verschiedene Umbaumaßnahmen sicherten den Erfolg in der Fertigung.
•    Umstrukturierung der Qualitätsabteilung und des Servicebereiches sicherten die Qualität und die zeitgemäße Auslieferung der produzierten Motoren.
•    Zukauf von Lagerhaltungssystemen erlauben nun ein korrektes und sauberes Einlagern der gefertigten und zu lagernden Motoren bis zum Versand zum Kunden.
•    Schulung von den Servicemitarbeitern und die Festlegung von Versandperioden sichern nun ein zeitgenaues versenden von eingelagerten Motoren vor der regelmäßigen Kontrolle. Somit müssen keine teueren Serviceroutinen im Werk mehr durchgeführt werden. Was einem Einsparpotential von 30% entspricht.

► Kunden Feedback
Der Kunde konnte nun mit der neustrukturierten Produktion arbeiten. Die Qualitätsziele zum Kunden und die nun pünktliche Lieferungen steigerten die Produktionszeiten, was zu einer Kapazitätserhöhung in der Produktion im neuen Jahr um 50% anstieg.
Durch das Anlernen eines neuen chinesischen Produktionsleiters wurde das erreichte Ziel gesichert.

Keyword: RENT-A-MANAGER Projektberichte

Der Manager kann gebucht werden!

Mailto: anfrage@rent-a-manager.com-   wir werden Ihnen das detaillierte Managerprofil und den aktuellen Tagessatz zukommen lassen. Wünschen Sie ein persönliches Gespräch oder brauchen Sie Hilfe? Wir rufen Sie zurück.

Kontakt
*Wir nutzen Initialen, um unsere RENT-A-MANAGER Profile zu schützen.